Bürgerball 2019

Sommerfest 2017

Tanzsport Sommerfest

Ob sich das Orga-Team schon bei der Planung sicher war, dass es DAS Sommerfestwetter geben würde? Es wurde ein wunderschönes Beisammensein!

Jeder fühlte sich herzlich willkommen – es wurde liebevoll gedrückt, geknufft, umarmt, Küsschen hier und Küsschen da, nachgefragt und zugehört…

Vorbei an dem bereits aufgebauten, herrlichen Salat- und Vorspeisenbuffet mit einer erstaunlichen Vielzahl an Nudelsalatvariationen (da wurde man vom Durchprobieren schon satt) fand jeder Platz auf der luftigen Terrasse. Die Abendsonne, das viele Grün drum herum, die nahe Donau, die ebenso dezente wie liebevolle Dekoration mit Wildblumen und nicht zuletzt die hochsommerlichen Temperaturen ließ sofort die passende Stimmung aufkommen. Abteilungsleiter Jürgen Fuchs freute sich auf den schönen Abend mit „seinen“ Tänzern. Kurze organisatorische Hinweise zum Ablauf durften nicht fehlen, vor allem für diejenigen, die zum ersten Mal dabei sind. Wobei festzustellen war, dass eher die alten Hasen ohne eigenes Geschirr und Besteck dastanden. Aber auch darauf war man vorbereitet. Die richtige Stelle, um sich im Namen aller bei unserer Abteilungsleitung und ganz besonders bei unserer Sommerfest-Fee Gertrud zu bedanken!

Köstliches, zartes Fleisch und Soße (für den echten schwäbischen Tänzer ein MUSS – zumal ja auch der Kartoffelsalat als Beilage schon wartet) hatte dann gerade noch Platz auf den Tellern und ein zweiter Nachschlag aus dem Salatbuffet war auch zu empfehlen. Es war ja allemal genug da! Oder doch etwas Zurückhaltung, es wartet ja noch das verführende Nachtischbuffet!? Für jeden Geschmack war etwas dabei.

Warmer Wind machte die tropische Nacht zum Genuss. Satt und zufrieden ging nach interessanten Gesprächen, lustigen Anekdoten und gemütlichem Austausch bei romantischem Kerzenlicht das Fest gegen Mitternacht zu Ende. Und wie immer packten die letzten Gäste selbstverständlich mit an, um alles aufzuräumen, einzupacken, sauber zu machen und alle Spuren zu beseitigen, als wären wir nie da gewesen.

Denn wir wollen ja wiederkommen: nächsten Sommer, zu Gast in den Räumen der Ulmer Paddler. Und vielleicht sind dann auch wieder diejenigen dabei, die dieses Jahr nicht teilnehmen konnten.
Schön wär´s, wir haben Euch vermisst!

(Wobei anzufügen wäre, dass es ganz toll war, dass auch Trainingslangzeitverhinderte wie z.B. „der Franzose“, „das Knie“ oder „die Hüfte“ gekommen waren. Die Betroffenen mögen die Reduzierung auf diese Begriffe nicht übel nehmen).

Last modified on Dienstag, 18 Juli 2017 12:15

Go to top